NEVA Inspiriert vom mächtigen europäischen Fluss Newa LEVELS Das Hochhaus wird erweitert AUTUMN Eine Hommage an die natur FAIRYTALE Meisterwerk der Einzigartigkeit TOURBILLON PICASSINI Meisterstück der Moderne Revolution Avantgarde Kunst und Revolution
AS.AVG05

Plus Minus

AS.AVG05

„Plus Minus“, die Automatikuhr besticht schon allein durch ihr einzigartiges Design. Art on the Wrist.

Farben und Formen, die ihren Ursprung in der Malerei der klassischen Moderne haben, definiert Alexander Shorokhov neu. Das Design der Plus Minus bricht mit dem üblichen Aussehen der Luxusuhren und appelliert an die Unabhängigkeit ihrer Träger, an die Freiheit und an die Balance, die einem das Leben abverlangt.

TECHNISCHE DATEN

Kaliber: 2824.ETA Automatik, mit handgraviertem und im Avantgardestill bedrucktem und emailliertem Rotor, gebläuten Schrauben, 25 Steine, Gangreserve ca. 49 Stunden

Funktionen: Stunden, Minuten, Zentralsekunde, Datum

Gehäuse: Edelstahl mit Glasboden, 5 atm

Durchmesser: 43,5 mm

Höhe: 12,75 mm

Glas: Saphirglas beidseitig, auf der Vorderseite entspiegelt

Zifferblatt: Guilliochiert und emalliert im Avantgardestill mit verschiedenen abstrakten Elementen in bunter Farbe, zusätzlich mit kleinen weißen Perlmutt Einsätzen

Zeiger: Weiss lackiert

Band: Extra weiches Kalbslederband in Schwarz, weiss abgesteppt, mit gravierter Massivedelstahl-Dornschließe

Limitierung: 168 Stück

AUSSTATTUNG

Diese Automatikuhr ist wahlweise mit schwarzem, gelbem oder rotem Kalbslederband lieferbar. Gegen Aufpreis auch mit Edelstahl-Faltschließe oder mit einem hochwertigem Milanaiseband. Geliefert wird die Uhr in einem hochwertigen, schwarz lackierten Holzetui.

INSPIRATION

„Plus Minus“, die Automatikuhr besticht schon allein durch ihr einzigartiges Design. Art on the Wrist.

Farben und Formen, die ihren Ursprung in der Malerei der klassischen Moderne haben, definiert Alexander Shorokhov neu. Das Design der Plus Minus bricht mit dem üblichen Aussehen der Luxusuhren und appelliert an die Unabhängigkeit ihrer Träger, an die Freiheit und an die Balance, die einem das Leben abverlangt.

Das Zifferblatt ist aus einem Blatt gefertigt. Mit Spezialwerkzeug wird bei 2 Uhr und bei 8 Uhr Farbe aufgetragen, der Bereich um 9 Uhr ist mit Perlmutt versehen.

Die Hauptelemente sind reliefartig ausgestanzt und mehrfach mit Emaille überzogen. Alexander Shorokhov hat im Entwurf des Zifferblattes zwei auf den ersten Blick unvereinbare Aspekte perfekt zusammengeführt. Die Hingabe des Künstlers an das Spiel mit Farben und Formen und die funktionsgebundene Gestaltung als Ausdruck handwerklicher Perfektion.

Das Schweizer Automatikwerk Kal. 2824 der „Plus Minus“ wird in der Manufaktur aufwändig justiert. Eine Besonderheit ist der avantgardistische Rotor, der von Hand graviert und emailliert wurde.