NEVA Inspiriert vom mächtigen europäischen Fluss Newa LEVELS Das erste Hochhaus von AS AUTUMN Eine Hommage an die natur Revolution Avantgarde Kunst und Revolution

Crossing 2

AS.JH02-3

Die zweite Auflage des Modells „Crossing“ wird mit vier neuen Zifferblättern erweitert.

Die Aufteilung der beiden funktionalen Sektoren – oben die Platzierung des Minutenringes und unten die Platzierung der  Sekundenanzeige  – bleibt erhalten. Auch die „springende“ Stunde mit einem Automatikwerk von Dubois Depraz im großen Fenster bei 12 Uhr bleibt bestehen.

TECHNISCHE DATEN

Kaliber: Automatikwerk Dubois Depraz 14400A, Rotor handgraviert und veredelt; gebläute Schrauben; 25 Steine; Gangreserve 40 Stunden

Funktionen: Springende Stunde im Fenster bei 12h, Minuten im Zentrum, kleine Sekunde bei 6h

Gehäuse: Edelstahlgehäuse gebürstet und poliert mit einseitig entspiegeltem und bombiertem Saphir-Frontglas

Durchmesser: 43,5 mm

Höhe: 11,3 mm

Glas: Saphirglas beidseitig, auf der Vorderseite entspiegelt

Zifferblatt: Echtes dunkelblaues Perlmutt-Zifferblatt, weißes Permutt im Subdial

Zeiger: Minute gebläut, Sekunde in Rot lackiert

Band: Echtes Krokolederband in Rot mit gravierter Massivedelstahl-Dornschließe

Limitierung: 25 Stück

AUSSTATTUNG

Geliefert wird die Uhr in einem hochwertigen, schwarz lackierten Holzetui.

Crossing 2_Alexander Shorokhoff_wristshot
Crossing 2_Alexander Shorokhoff
Crossing 2_Alexander Shorokhoff_back

INSPIRATION

Die zweite Auflage des Modells „Crossing“ wird mit vier neuen Zifferblättern erweitert.

Die Aufteilung der beiden funktionalen Sektoren – oben die Platzierung des Minutenringes und unten die Platzierung der  Sekundenanzeige  – bleibt erhalten. Auch die „springende“ Stunde mit einem Automatikwerk von Dubois Depraz im großen Fenster bei 12 Uhr bleibt bestehen. Das Design bekommt jedoch einen sportlichen, coolen neuen Look. Ungewöhnliche Farbkombinationen sind dabei Hauptmotive der neuen Edition. Es wird extravagant, jedoch fügt sich alles harmonisch zusammen. Bei den neuen Zifferblättern, wurde auf noch mehr Details geachtet. Der kleinere Sekundenring kommt durch die deutlichen Markierungen besser zur Geltung, während die Minuten leichter abzulesen sind. Auch die Zeiger sind farblich dem jeweiligen Zifferblatt angepasst.

Die markanten Ziffern 20 und 40 bleiben erhalten und verleihen der Uhr den unverkennbaren „Alexander-Shorokhoff“- Stil. Die farblich passenden Krokodilarmbänder ergänzen die neuen durchdachten Kombinationen des Modells „Crossing 2“.

Der Rotor des Werkes wird, wie in der Alexander Shorokhoff Manufaktur üblich, handgraviert und in diesem Fall vergoldet; der Blick auf das beeindruckende Werk durch den Saphirglasboden lohnt sich. Das Gehäuse  ist aus Edelstahl gefertigt, die Lünette und der Boden sind hochglanzpoliert, das Mittelteil – fein gebürstet. Das Frontglas ist entspiegelt.

Alles in allem, eine sehr gelungene Weiterführung, die nicht nur Funktionalität und Eleganz aufweist, sondern auch „Kunst am Handgelenk“ ist!