Zu Hause bei AS KURZFILM ANSEHEN DEEP DING Die erste "AS-Uhr" mit 10 ATM Wasserdichtigkeit NEVA Inspiriert vom mächtigen europäischen Fluss Newa LEVELS Das erste Hochhaus von AS AUTUMN Eine Hommage an die natur

Neva

AS.NEV02-3

Zauberhaft und stilvoll, magisch und ästhetisch:
Die neue NEVA von „Alexander Shorokhoff“.

Die wellenförmige Guillochierung des Zifferblatts wurde vom mächtigen und wasserreichsten europäischen Fluss Newa inspiriert. Der kleine geschwungene Sekundenzeiger trägt die Form des Buchstabens „N“ und verweist damit auf den Namen der Uhr sowie auf die Prächtigkeit der Stadt durch seine geschwungene Form.

TECHNISCHE DATEN

Kaliber: Mechanischer Handaufzug AS.3105, teilweise handgraviert und veredelt, mit gebläuten Schrauben, Gangreserve ca. 42 Stunden

Funktionen: Stunden und Minuten, dezentrale Sekunde bei 9 Uhr, Datum

Gehäuse: Edelstahlgehäuse, gebürstet, poliert und in Blau IP-beschichtet (Ionenplattierung), mit einseitig entspiegeltem und bombiertem Saphir-Frontglas

Durchmesser: 43,5 mm

Höhe: 11,5 mm

Glas: Saphirglas beidseitig, auf der Vorderseite entspiegelt

Zifferblatt: Wellenförmig guillochiert, blau mit silberfarbenem Subdial

Zeiger: Gelbgold beschichtet

Band: Hellblaues Krokolederband mit gravierter Massivedelstahl-Dornschließe IP blau plattiert

Limitierung: 49 Stück

AUSSTATTUNG

Geliefert wird die Uhr in einem hochwertigen, schwarz lackierten Holzetui.

AS_NEV02-3_LSF_2_klein
AS_NEV02-3_LSF_1_klein
NEVA_Blau_gelb-scaled

INSPIRATION

Zauberhaft und stilvoll, magisch und ästhetisch: Die neue NEVA von „Alexander Shorokhoff“

Inspiriert von dem mächtigen und wasserreichsten europäischen Fluss Newa, der durch Sankt Petersburg fließt, sind auch diese letzten Nachfolger der neuen NEVA-Serie.
Die wellenförmige Guillochierung des Zifferblattes und der kleine geschwungene Sekundenzeiger, der die Form des Buchstabens „N“ trägt und damit auf den Namen der Uhr verweist, bleibt wie bei den Vorgängermodellen erhalten. Dabei wird diese Serie mit zwei letzten Varianten in einem Edelstahl- und mit einem IP-beschichteten blauem Gehäuse ergänzt.

Diese letzten Farbkombinationen wurden nicht zufällig gewählt. Sie basieren auf den zauberhaften „Weißen Nächten“, in welchen die Sonne in der ehemaligen Zarenstadt nicht komplett untergeht. Von Ende Mai bis Mitte Juni wird St. Petersburg zu einer der romantischsten Städte der Welt, da sie dadurch wie verzaubert wirkt. Die Sonne schafft ein einzigartiges Licht, das auf die majestätischen Kathedralen und die goldenen Paläste blitzt und sie zum Glitzern und Glänzen bringt – ein wahres Lichtspektakel. Selbst um Mitternacht zeigt sich die Dämmerung von blau bis gelb und zaubert eine außergewöhnliche Atmosphäre.

Diese Farbenpracht wurde in die neuen „Neva“ – Modelle aufgenommen. Die gelb-goldenen Zeiger, das Kalenderfenster und die berühmte große Zahl „60“ erstrahlen auf dieser warmen Gesamtkomposition. Das satte Blau und das zarte Gelb passen harmonisch zueinander.

Für das Werk wird das russische Kaliber 3105.Poljot verwendet, welches von dem Schweizer Valjoux Kaliber 7734 abstammt, aber ohne Chronographen-Funktion. Das Werk wird komplett bei der „Alexander Shorokhoff“- Uhrenmanufaktur überarbeitet, neu geölt, justiert und getestet. Die Brücken werden, wie immer bei Uhren der Marke „Alexander Shorokhoff“, handgraviert oder mit Wolkenschliff versehen sowie die Schrauben poliert und gebläut. Diese Schönheit kann durch den Saphirglasbaden betrachtet werden. Diese Werke werden heute nicht mehr nachproduziert. Die „Alexander Shorokhoff“- Uhrenmanufaktur hat sich jedoch eine begrenzte Menge gesichert und produziert diese Serie in einer kleinen limitierten Stückzahl.